Aufstieg geschafft - aber erst nach Zitterpartie

Das hatten sich die Reizende Buben leichter vorgestellt.

Die 1. Mannschaft des Skatvereins mit den 3 Schattka-Brüdern Alois, Eduard und Eugen sowie Norbert Kraus und Jürgen Berns reiste als Tabellenführer mit einem deutlichen 3 Punkte Vorsprung und einem wesentlichen besserem Torverhältnis zum letzten (Doppel)-Spieltag der Saison nach Düsseldorf. Nur noch 4 Serien waren zu spielen und 12 Punkte zu vergeben.

Alles fing gut an. In der 1. Halbserie gab es eine 3:0 Wertung für uns - der Aufstieg damit so gut wie perfekt. Damit setzte aber der Leichtsinn ein - nur 1:2 Punkte im 2. Durchgang. Noch drohte ja keine Gefahr, aber die Nervosität nahm merklich zu. Konsequenz: es folgte ein 0:3. Damit aber nicht genug. Hitchcock führte nun Regie. Nichts lief mehr für uns und die Verfolger der Skatfreunde Eller sowie die Asse Hilden 2 schöpften neue Hoffnung. Der allerletzte Durchgang der Saison musste also die Entscheidung bringen. Wiederum eine 0:3 Wertung für uns - alle Hoffnung war schon dahin. Das ganze Jahr souveräner Tabellenführer und jetzt das. Die Auswertung aller Spiele dauerte endlos. Die Konkurrenten zeigten jedoch keine Siegeszuversicht - hat es vielleicht doch noch gereicht??? Die Spannung war kaum zu ertragen!!! Dann die Verkündung des Endergebnis: 4 Mannschaften liegen punktegleich an der Spitze!!!

Das bessere Torverhältnis (Spielpunkte) muss also über 2 Aufstiegsplätze entscheiden: And the winner is ..... auf Platz1 die Reizende BubenLangenfeld vor den ( bisher nur auf Platz 8 ( !!!) gelegenen Optimisten SC Düsseldorf. Von den insgesamt angetretenen 18 Mannschaften steigen nur diese 2 in die Oberliga auf. Welch eine Erleichterung - riesiger Jubel !!!! Nicht weniger spannend erging es der 2. Mannschaft in der Besetzung Axel Böker, Bodo Petrie, Franz Singendonk und Reiner Wächter. Im Abstiegskampf musste eine gute Wertung gelingen um den Klassenerhalt zu sichern. Mit 6:6 Wertungspunkten konnte das aber sicher gelingen. Herzlichen Glückwunsch auch diesen Spielern. In der Vereinstabelle führt jetzt Roland Feltes vor Norbert Kraus und Jürgen Berns - aber die Verfolger Alois Schattka und Reiner Wächter folgen dichtauf. Hier ist also ebenfalls Hochspannung angesagt.

Unser nächster Spieltag ist der 20.11.2018 in der Martinsklause, Richrather Str. 33.
Gäste und neue Mitglieder sind immer willkommen.